Call for papers
Wissenschaftliches Komitee
Resümees der Vorträge
Programm
Publikation
Bilder
 

 
DIR2011
Von der digitalen zur interkulturellen Revolution
Universität Passau
Prof. Dr. Ursula Reutner
7.-9. Juli 2011
dir@inkup.uni-passau.de
 

Programm

(Programm zum Herunterladen)

7. Juli 2011

16.00–17.00 Uhr: Eröffnung der Tagung

Begrüßung durch den Vizepräsidenten der Universität Passau, Ernst Struck

Begrüßung durch die Organisatorin des Kolloquiums, Ursula Reutner

Intellektuelle im Cyber(e)space. Formen, Funktionen und interkulturelle Dimensionen des intellektuellen Diskurses in Zeiten von Rue 89 und Arrêt sur images (Hans-Jürgen Lüsebrink)
Auftakt für Teams und Kollektive

17.00–17.30 Uhr: Empfang

17.30–19.00 Uhr

Digitale Diasporas. Die Suche nach Identität und Anerkennung in virtuellen Räumen (Alois Moosmüller)
Auftakt für Identität und Persönlichkeit

Smart Life – Dumb Law? Die Rolle des Rechts nach der digitalen Revolution (Dirk Heckmann)
Auftakt für Zensur und Selbstzensur

19.30 Uhr: Heilig-Geist-Stiftschenke (Heiliggeistgasse 4)

 

8. Juli 2011: Teams & Kollektive

9.00–10.30 Uhr: Moderator Hans-Jürgen Lüsebrink

Wie manifestiert sich Interkulturelle Kommunikation im virtuellen Raum? (Doris Fetscher)

Distanziert und doch verstanden? Interkulturelle Kommunikation in virtuellen deutsch-amerikanischen Teams der BMW Group (Jörg Scheffer/Heidi Werner)

Interaktion im virtuellen Raum: Wie können multikulturelle Teams lernen, Konflikte frühzeitig zu erkennen und zu bewältigen? (Evelyne Glaser)

10.30–11.00 Uhr: Kaffeepause

11.00–12.30 Uhr: Moderator Alois Moosmüller

Vom Reellen ins Virtuelle und zurück: Wege des interkulturellen Dialogs (Luisa Conti)

Ist Kultur virtuell erkennbar? Einflussvariablen der Interkulturellen Kommunikation bei virtuellen Teams (Petia Genkova)

Wissensmanagementprojekt Deutschland-Indien. Modelle des Know-how-Transfers zwischen Stuttgart und Pune (Franz Lehner)

12.30–14.30 Uhr: Mittagessen im Innsteg (Innstraße 15)

Identität & Persönlichkeit

14.30–16.00 Uhr: Moderatorin Evelyn Glaser

Kulturelle Konventionen im Medienwechsel: kontrastive-textologische Befunde zur digitalen Revolution (Eva Eckkrammer)

Kulturspezifische Besonderheiten in der Gestaltung von Internetseiten – exemplarische Analyse der Modellseiten von Peugeot, Renault und Citroën (Annette Lühken)

Markenführung im digitalen Zeitalter einer globalen Welt (Thomas Knieper/Harald Fanderl/Andreas Graf)

16.00–16.30 Uhr: Kaffeepause

16.30–18.00 Uhr: Moderatorin Doris Fetscher

Emotionalität in italienischen und deutschen SMS. Eine korpusbasierte Analyse (Nadine Rentel)

Von den amici di penna zu den amiche di mouse: Die sprachliche Konstruktion der virtuellen Freundschaft. (Daniela Pietrini)

Die Rolle neuer Kommunikationsformen im Wissenschaftsdiskurs. Eine kontrastive Analyse italienischer und französischer Online-Zeitschriften (Lucia Bolzoni)

19.30 Uhr: ScharfrichterHaus (Milchgasse 2)

 

9. Juli 2011: Zensur & Selbstzensur

9.00–10.30 Uhr: Moderatorin Eva Eckkrammer

Das Internet als Kulturalisierungsfalle (Dominic Busch)

Gibt es einen russischen Cyberimperialismus gegenüber dem ‚Nahen Ausland' (mit Blick auf Kasachstan und Turkmenistan)? (Dirk Uffelmann/Zarifa Mamedova)

„Der Präsident Russlands an seine Bürger im Schulalter“ – Stilisierungs- und Inszenierungsmuster der Demokratie und politischen Partizipation in der Webpräsenz des russischen Präsidenten (Beatrix Kreß)

10.30–11.00 Uhr Kaffeepause

11.00–12.30 Uhr: Moderator Domic Busch

Digital Diasporas: Memory Talk in Russian & Ukrainian Social Media (Ellen Rutten)

Informieren und Lenken – Frankoprovenzalisch auf Wikipedia (Kristina Bedijs/Karoline Meyer-Holz)

„Merkel monsters multiculturalism“: Webdiskurse zum Multikulturalismus – Australien, Deutschland, Großbritannien, Indien, Kanada und die USA im Medienkulturvergleich (Daniela Wawra)

12.30 –13.00 Uhr: Abschlussdiskussion